Der aktuelle Seniorenrat der Amtsperiode 2023-2026 im Bild 





von links nach rechts: Manfred Lochner, Heidemarie Reuther, Karl Heinz Lödel, Johann Tiefel, Hans Klinner, Manfred Lober, Karin Botzenhardt

****************


Die Sozialberatung durch Heidemarie Reuther Tel. 99 08 34 und Manfred Lober Tel. 8209 finden bei entsprechender telefonischer Anmeldung weiterhin statt. Die Termine werden individuell vereinbart und können im Büro des Seniorenrates durchgeführt werden. (Friedrich-Ebert-Str. 7a/EG vom betreuten Wohnen)

  

***********************

Zur Unterstützung unserer Arbeit freuen wir uns über Ihre Spende. 

Dafür erhalten Sie von der Stadt Langenzenn eine offizielle Zuwendungsbescheinigung zur Berücksichtigung in Ihrer Steuer-Erklärung. 


Nachstehend die Bankdaten:


Spendenkonto Stadt Langenzenn: IBAN: DE11 7625 0000 0190 0016 02 – bitte als Verwendungszweck angeben: „Spende für Seniorenrat“


Vielen Dank!

**********************


Ehrenamtliche MitarbeiterInnen gesucht für:



- die Mithilfe bei gelegentlichen Veranstaltungen zur Ausgabe von Kaffee und Kuchen bzw. Getränken


- Mitarbeit/Unterstützung beim "Ratschbänkla".




                   *****************************************************

Für alle An- und Rückfragen die Kontaktadresse des Seniorenrats-Büros:

seniorenrat@langenzenn.net

Tel. 09101/703-630

***********************


Die nächsten Veranstaltungen - für die eine Anmeldung beim Seniorenrat erwünscht bzw. notwendig ist:



- Seniorenfilm "Kalte Füße" am Gründonnerstag, den 28. März um 14 Uhr im Kulturhof



- Unterschreiben Sie bitte die online-Petition

Geriatrische REHA für Senior:innen sichern! Stationäre REHA ist unverzichtbar!    

https://www.openpetition.de/petition/online/geriatrische-reha-fuer-senior-innen-sichern-stationaere-reha-ist-unverzichtbar#petition-main

Nähere Informationen dazu unter diesem Link.





                          **********************



 

Die bislang festen sozialen Beratungstermine durch Heidemarie Reuther (Tel. 09101/990834) und Manfred Lober (Tel. 09101/8209) am 2. und 4. Mittwoch im Monat werden ersetzt durch frei zu vereinbarende Termine. Diese können weiterhin im Büro des Seniorenrates stattfinden oder auch zuhause bei den Ratsuchenden.



04. Mai 2024

Seniorenrat setzt sich für Pflegestützpunkt in Langenzenn ein

Die älteren Mitbürger in unserer Stadt werden immer mehr. Damit steigen auch die Anfragen nach Hilfestellungen und Informationen rund um das Alter.

Nach der Schließung der Fachstelle für pflegende Angehörige in Veitsbronn, hat sich der Langenzenner Seniorenrat wieder an die politisch Verantwortlichen gewandt, mit der Bitte einen Pflegestützpunkt in Langenzenn zu schaffen, der dann für den gesamten nordwestlichen Landkreis zuständig ist.

Während die stadtnahen Kommunen z.B. durch die Pflegestützpunkte in Fürth und die Fachstelle in Stein

deutlich besser versorgt sind, klafft im nordwestlichen Landkreis eine entsprechende Lücke. Vieles wird in Langenzenn durch den ehrenamtlichen Einsatz des Seniorenrates aufgefangen. Dies ist jedoch keine nachhaltige Lösung. Deshalb ist hier die Politik im Landkreis gefordert.



03. März 2024

Seniorenrat Anlaufstelle für Sorgen der Senioren

Die zunehmende Nachfrage nach sozialer Beratung und Information stellt den Seniorenrat vor immer größere Herausforderungen. Deutlich verstärkt hat sich in den letzten Wochen das Problem „Wohnungsnot für Senioren in Langenzenn“ dargestellt. Hier werden wir von immer neuen Problemanzeigen erreicht.

Deshalb hat der Seniorenrat ein gemeinsames Gespräch mit der Sozialbeauftragten des Stadtrates Evelyn Meyer und Anna Wieder von der Stadtverwaltung geführt und nach Lösungen gesucht.

Es stellt sich immer mehr heraus, dass wir in Langenzenn perspektivisch eine fachlich ausgebildete Person brauchen, die auf Dauer kompetent in sozialen Notlagen hilft. Hier besteht aus Sicht des Seniorenrates noch eine echte Lücke.




23. März 2024

Klausurtagung des Seniorenrates

In einer eigenen Klausurtagung hat der Seniorenrat seine Arbeit reflektiert und dabei auch Vorbereitungen für weitere neue Aktivitäten getroffen.

 

So ist geplant ab April neue Angebote zu schaffen für zwangloses Beisammensein für die ältere Generation in unserer Stadt. Im monatlichen Wechsel soll es immer am 3. Donnerstag ein Angebot für eine gesellige Kaffeerunde (nachmittags) und ein Weißwurst-Essen (ab 10:30 Uhr) im Bürgerhaus geben. 

 

In der Kaffeerunde gibt es zu günstigen Preisen Kaffee und Kuchen sowie die Möglichkeit zum zwanglosen Austausch. Hiermit will der Seniorenrat weitere Angebote schaffen, damit sich Seniorinnen und Senioren einfach gemeinsam treffen können zu lockeren Gesprächen. Beim Weißwurst-Essen kann es auch mal ein Thema geben. Der Start erfolgt im April. Wir freuen uns auf alle Teilnehmer.

 

Ein zentraler Seniorennachmittag (als Ersatz für den früheren Seniorennachmittag zur Kirchweih) wurde wieder in die Diskussion gebracht und stellt eine weitere Überlegung des Seniorenrates dar, die wir versuchen mit Unterstützung der Stadt umzusetzen.

 

Weitere Informationsveranstaltungen zur digitalen Bildung, zum Thema „Renteneintritt“ und zum

Thema „Online-Banking“ oder „Wie komme ich an eine VGN-Fahrkarte mit Handy oder Automat?“ wie auch ein E-Bike-Training wurden angeplant.

 



19. März 2024

Nächster Seniorenfilm "Kalte Füße" am 28. März im Kulturhof

Unser nächster Seniorenfilm läuft am Donnerstag, den 28. März um 14 Uhr im Kulturhof. Titel: Kalte Füße. Zum Inhalt: Der junge Kleinganove Denis hat bei einem Gangster Schulden, die er dringend begleichen muss. Der stiftet ihn deshalb an, in die abgelegene Villa des reichen Unternehmers Groenert (gespielt von Heiner Lauterbach) einzubrechen. Dort wird er aufgrund einer Verwechslung von dessen Enkelin Charlotte für den neuen Krankenpfleger gehalten. Groenert sitzt nämlich seit einem Schlaganfall im Rollstuhl und kann nicht mehr sprechen. Weitere Missverständnisse nehmen ihren Lauf bis zum Happy-End.

 

Wie immer gibt es nach diesem unterhaltsamen Film Kaffee und Kuchen bei netten Gesprächen im Otto I. Kosten 8 € pro Person. Anmeldungen über seniorenrat@langenzenn.net oder über M. Götzinger unter Tel. 09101/7425 erforderlich.





15. März 2024

Gut besuchte Kurzwanderung zum Thema Landwirtschaft

Nachdem das Thema bäuerliche Landwirtschaft derzeit sehr aktuell ist, hat der Seniorenrat eine Kurzwanderung angeboten zum Bauernhof der Familie Weghorn in Hardhof. Über 20 Teilnehmer machten sich auf den Weg und erhielten einen hoch interessanten Einblick in den landwirtschaftlichen Betrieb. 

 

Dabei war der neue Stall mit Melkroboter und vielen weiteren technischen Feinheiten von der Futteraufbereitung bis zur Energiegewinnung besonderer Anziehungspunkt. Mit hervorragendem Fachwissen und sehr informativen Beiträgen zog Marc Weghorn die Teilnehmer in seinen Bann.

 

Anschließend führten Marga Schäfer und Hans Klinner die Teilnehmer noch in den Bauernladen Ziegler, in dem regionale Produkte auch aus dem Betrieb der Familie Weghorn zum Verkauf angeboten werden.  Regionaler geht es nicht.